Inhalt:

Aktuelle Einsatzberichte

7. Jänner 2019 Brandeinsatz Millstatt

Ein Großbrand in einem Landhaus in Millstatt forderte sämtliche Feuerwehren des Abschnitts Millstatt - Radenthein und zahlreiche weitere Feuerwehren am 06. und 07. Jänner 2019.

 Die ersten Feuerwehren wurden am Sonntag gegen 19:15 Uhr alarmiert. Ein anfänglicher Schwelbrand breitete sich durch die hölzernen Zwischendecken und Zwischenwände auf den Großteil des Gebäudes auf.

Am 07. Jänner um 01:32 Uhr wurde die Feuerwehr Bad Kleinkirchheim per Sirenenalarm zur Unterstützung nachalarmiert. Nach dem Demontieren der Schneeketten begaben wir uns mit DLK 23/12 und KRFS mit mehreren Atemschutzträgern nach Millstatt. Um unserer Drehleiter ein Vorfahren bis zum Brandobjekt zu ermöglichen, mussten sämtliche anderen Einsatzfahrzeuge zwischenzeitlich auf die Bundesstraße abrücken. Die Zufahrt zum Gebäude gestaltete sich steil und sehr eng. Von der Westseite nahmen wir mittels Drehleiter und Wasserwerfer bzw. handgeführtem Strahlrohr die Brandbekämpfung auf. Nach einiger Zeit öffneten wir mittels Rettungssäge das Dach, um eine effektivere Brandbekämpfung vornehmen zu können. Der gezielte Löscheinsatz unserer Drehleiter und der Drehlteiter Spittal zeigte nach einigen Stunden Wirkung, sodass die Flammen weitestgehend abgelöscht werden konnten. Danach mussten hartnäckige Glutnester bekämpft werden. Nachdem nicht alle Teile des Daches mittels Drehleitern erreicht werden konnten, wurde der Dachbereich schließlich mit Schaum geflutet. Sämtliche Einsatztätigkeiten mussten aufgrund der starken Rauchentwicklung unter Einsatz von schwerem Atemschutz durchgeführt werden. Unsere Atemschutzträger im Rettungskorb wurden während des gesamten Einsatzes sehr gefordert und mussten mehrfach die Atemluftflaschen wechseln.

Ca. 12 Stunden nach der Alarmierung begaben wir uns wieder nach Bad Kleinkirchheim ins Rüsthaus, wo noch die Reinigung der Gerätschaften und Fahrzeuge erfolgte. Gegen 16:00 Uhr waren wir wieder einsatzbereit.

Links:
Bericht Kleinezeitung
Bericht Kronenzeitung
Bericht ORF

 

Notruf

122

Kontakt

Oberbrandinspektor
Ing. Michael Sappl
Mobil: 0043 699 11458692
info@ff-badkleinkirchheim.at

Freiwillige Feuerwehr
Bad Kleinkirchheim



Freiwillige Feuerwehr Bad Kleinkirchheim
Kontakt & Impressum

unterstützt von gesagt.getan.
Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren