Inhalt:

Aktuelle Übungen

Jugendlager der FF BKK vom 17. – 19. Juli 2015

Am Freitag den 17. Juli 2015 war es endlich soweit. Wir, die Jugendfeuerwehr Bad Kleinkirchheim, machten uns auf den Weg in unser heuriges Jugendlager zum Ostufer am Weissensee. Am frühen Nachmittag trafen wir uns beim Rüsthaus und luden unsere Ausrüstung und Verpflegung für die nächsten Tage ins KLF Bad Kleinkirchheim ein. Nach kurzer Zeit war alles verstaut und wir machten uns auf den Weg Richtung Weissensee. Dort angekommen, wurde uns am Campingplatz unser Grundstück für die kommenden zwei Tage zugewiesen. Kaum hatten wir es gefunden, begannen wir sofort mit der Errichtung unseres Zeltplatzes. Bald stellte sich heraus, wer von unseren Kinder mehr oder weniger Erfahrung im Zeltbau hatte und so kam es auch, dass unsere jüngeren Mitglieder fast einen Schritt voraus waren. Nach dem Aufbau ging es gleich ab zum See, um die Temperatur des Wassers und die besten Liegeplätze zu erkunden. Gegen Abend machten wir uns auf ins Camp und richteten uns in den Zelten ein wenig häuslich ein. Danach stand auch schon das erste Abendessen am Programm, an dieser Stelle möchte ich mich besonders bei Oskar Schweinzer und seiner gesamten Familie für die perfekte Organisation und großzügige Mithilfe bedanken, denn unser Küchenchef Oskar zauberte uns ein gewaltiges Abendessen mit allem Drum und Dran. Danach ging es mit einem leichten Gewitter ab ins Bett. Nach einer kurzen Nacht starteten wir am Samstag um 05:30 zu einem morgendlichen Sparziergang, da alle bis auf die Betreuer schon hell wach und voller Motivation waren. Als unser kleiner Rundgang beendet war, stand auch schon das Frühstück am Programm und ich muss sagen es war herrlich vom Spiegelei bis zum Butterbrot gab es alles was das Herz begehrt. Gut gestärkt machten wir uns dann auf zum Strandbad und unter einem schönen Schattenbaum schlugen wir unser Lager auf. Bis Mittag vertrieben wir uns die Zeit mit Baden, Spielen und vielem mehr, danach gab es eine gute Frittatensuppe als kleine Stärkung im Zeltplatz und sofort machten wir uns wieder auf zum See. Am Nachmittag stand eine kleine Überraschung am Programm, denn die Jugendfeuerwehr Bad Kleinkirchheim durfte eine Rundfahrt mit dem Rettungsboot der Wasserrettung Weissensee machen. Am Abend folgte auch schon die zweite Überraschung für unsere Kinder, denn Christian Wegscheider, Mitglied der Wasserrettung und Tauchlehrer, gab uns eine kurze Einschulung im Tauchen und ermöglichte uns einen kurzen Tauchgang im wunderschönen Weissensee, deshalb möchte ich mich auch bei Ihm noch einmal recht herzlich im Namen der Jugendfeuerwehr bedanken. Nach einem langen Tag voller Spiel und Spaß verlief die zweite Nacht um einiges ruhiger als die erste. Am nächsten Morgen begannen wir nach einem ausgiebigen Frühstück mit dem Abbau des Lagers. Um circa 10 Uhr war es so weit, alles war wieder in den Fahrzeugen verstaut und so überraschten wir unsere Mitglieder mit einem kurzen Ortswechsel. So machten wir uns über die „Windische Höhe“ auf zum Erlebnispark Presseggersee. Dort angekommen stürmten wir auch schon hinein und sofort wurde alles aufs Genaueste erkundet und ausprobiert. Auch hier waren die Wassertemperatur und das Ambiente herrlich, gerade deshalb konnten wir zum Abschluss noch einen schönen Tag im Erlebnispark genießen. Am Abend machten wir uns wieder auf den Weg Richtung Heimat und gegen 19 Uhr konnten wir wieder alle Kinder gesund und gut erholt nach Hause bringen. Zum Abschluss möchte ich mich noch einmal bei allen Unterstützern der Jugendfeuerwehr Bad Kleinkirchheim und natürlich auch bei unseren Mitgliedern für das schöne Wochenende recht herzlich bedanken.

 

Philipp Gratzl

Notruf

122

Kontakt

Oberbrandinspektor
Ing. Michael Sappl
Mobil: 0043 699 11458692
info@ff-badkleinkirchheim.at

Freiwillige Feuerwehr
Bad Kleinkirchheim



Freiwillige Feuerwehr Bad Kleinkirchheim
Kontakt & Impressum

unterstützt von gesagt.getan.
Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren