Inhalt:

Aktuelle Übungen

Landesfeuerwehrjugendlager Juli 2014 in Rosegg

2. Landesfeuerwehrjugendlager vom 25.7 bis 27.7 2014 in Rosegg

Vom 25. bis 27.7.2014 fand das 2. Landesfeuerwehrjugendzeltlager statt. Am Freitag machten wir uns vom Rüsthaus aus auf den Weg nach Rosegg. Nach kurzer Fahrt wurde der erste Zwischenstopp eingelegt, denn Zeltlager ohne gutes Frühstück funktioniert natürlich nicht. Als der schlimmste Hunger gestillt war setzten wir unsere Reise Richtung Rosegg fort. Dort angekommen wurden wir freundlich von unseren Kameraden der FF Rosegg empfangen und zu unserem Zeltplatz im Pfadfindercamp Techuana eingewiesen. Voller Energie begannen wir mit dem Aufbau unserer Zelte, dieser gelang auch nach kurzen Anlaufschwierigkeiten und wir konnten pünktlich bei der Eröffnungsfeier des Landesfeuerwehrjugendlagers teilnehmen. Über 400 Teilnehmer konnten es gar nicht mehr erwarten, endlich in ein spannendes Wochenende zu starten. Und schon war es auch so weit, zu Beginn stand bei uns die Lagerolympiade am Programm, welche wir mit vollem Einsatz und viel Spaß absolvierten. Am Abend fand die Show „Wetten dass?“ statt. Bei diesem Wettbewerb traten die einzelnen Bezirke des Landes gegeneinander an und im Anschluss fand im Versorgungszelt noch eine kleine Zaubershow statt. An ein sofortiges Einschlafen nach diesem abenteuerlichen Tag war natürlich nicht zu denken und so begann der nächste Morgen bereits nach wenigen Stunden Schlaf mit einem ausgiebigen Frühstück. Gut gestärkt machten wir uns startklar für den Hochseilgarten Taborhöhe mit Blick auf den Faakersee. Mit einem Fahrzeug der FF Rosegg wurden wir zum Kletterpark kutschiert und kaum angekommen, ging es auch schon los. Nach kurzer Einschulung machten sich unsere Florianis auf den Weg durch den Parcours. Pünktlich zum Mittagessen kamen wir wieder am Lagerplatz an und nach kurzer Erholung ging es auch schon weiter. Zwischen den einzelnen Stationen hatten wir natürlich immer Zeit für ein Fussballmatch oder ein  wichtiges Kartenspiel. Gut erholt machten wir uns dann auf den Weg zum Faakersee für einen schönen Badenachmittag. Die Freude über den Nachmittag war aber nur von kurzer Dauer, denn es zog ein Gewitter auf und so fuhren wir wieder zurück ins Zeltlager. Endlich wieder im Lager angekommen, wurde schon das nächste Fußballspiel im strömenden Regen absolviert. Nach dem Abendessen machten wir uns bereit für die Nachtwanderung bzw. Schatzsuche. Die Schatzsuche wurde mit einem Startschuss eröffnet und alle 400 Teilnehmer stürmten drauf los. Um dreiviertel elf waren alle wieder im Lager und wurden von unserem Veranstalter mit einem Feuerwerk überrascht. Nach diesem 2. ereignisreichen Tag war das Einschlafen für unsere jungen Florianis kein Problem. Am nächsten Morgen begannen wir mit dem Abbau unseres Lagers und der Zelte und bereiteten uns auf die anschließende Abschlussfeier vor. Nach einigen kurzen Showeinlagen und den Ehrungen der Gewinner der Lagerolympiade wurde das 2. Landesfeuerwehrjugendlager beendet und alle konnten wieder gesund und munter die Heimreise antreten.  Auf diesem Weg möchte ich mich noch einmal bei den Kindern, dem Jugendbetreuer Brunner Klaus und dem Kommandantenstellvertreter Schweinzer Oskar für dieses schöne und spannende Wochenende bedanken. 

Notruf

122

Kontakt

Oberbrandinspektor
Ing. Michael Sappl
Mobil: 0043 699 11458692
info@ff-badkleinkirchheim.at

Freiwillige Feuerwehr
Bad Kleinkirchheim



Freiwillige Feuerwehr Bad Kleinkirchheim
Kontakt & Impressum

unterstützt von gesagt.getan.
Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren