Inhalt:

Aktuelle Übungen

16. Dezember 2016 Gemeinschaftsübung Ebene Reichenau

Am Freitag den 16. Dezember 2016 trafen sich 3 Feuerwehren aus der Nockregion zu einem gemeinsamen Jahresabschluß.

Einsatzbefehl für die Feuerwehr Ebene Reichenau, Patergassen und Bad Kleinkirchheim lautete Verkehrsunfall auf der Nockalmstrasse, Höhe Winklhütte. Zwei Pkw mit mindestens 4 verletzten Personen wurden gemeldet.

Die Feuerwehr Reichenau übernahm die Einsatzleitung. Erste Kräfte sicherten die Einsatzstelle ab und machten sich ein Bild über die Lage am Unfallort. Die Feuerwehren Patergassen und Reichenau machten sich mit Rettungsschere und Spreitzer an die Arbeit, um mehrere verletzte Personen aus den beiden Autos zu befreien.
Für die Feuerwehr Bad Kleinkirchheim lautete der erste Einsatzbefehl Hilfestellung bei der Bergung und Beleuchtung der Unfallstelle mittels Drehleiter. Kurz darauf konnte noch ein drittes verunfalltes Fahrzeug im angrenzenden Wald ausfindig gemacht werden. RLFA 2000 Bad Kleinkirchheim bekam den Befehl, die Bergung der sich noch im KFZ befindlichen Person durchzuführen.
Die Johanniter Unfallhilfe unterstützte die Feuerwehren bei der Bergung mit Fachwissen aus dem Gesundheitsbereich. Patientengerechtes Arbeiten mit dem schweren Bergegerät war gefragt und natürlich auch die Betreuung der Verletzten während der Bergung.

Eines der Übungsziele wurde von Anfang an bestens umgesetzt, nämlich die Organisationsübergreifende Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Feuerwehren aus verschieden Bezirken (Spittal/Feldkirchen), der Johanniter Unfallhilfe aus Patergassen und der Polizei.

Bedanken möchten wir uns natürlich bei der Feuerwehr Ebene Reichenau für die Übungsvorbereitung und die anschließende Verpflegung. Die Grundidee einer vorweihnachtlichen Zusammenkunft bei Tee, Maroni & Selchwürsten zum gemeinsamen Jahresausklang wurde von den Kameraden gut geheißen und wird im nächsten Jahr sicher seine Fortsetzung finden.

Im Übungseinsatz standen die Feuerwehren Bad Kleinkirchheim, Patergassen und Ebene Reichenau mit 6 Fahrzeugen und 52 Mann sowie die Johanniter Unfallhilfe Patergassen mit 1 Fahrzeug und 3 Mann/Frau und die Polizeiinspektion Patergassen mit 1 Mann.

Notruf

122

Kontakt

Oberbrandinspektor
Ing. Michael Sappl
Mobil: 0043 699 11458692
info@ff-badkleinkirchheim.at

Freiwillige Feuerwehr
Bad Kleinkirchheim



Freiwillige Feuerwehr Bad Kleinkirchheim
Kontakt & Impressum

unterstützt von gesagt.getan.
Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren