To Top
 

Kuh aus Güllegrube geborgen

Techn. Rettung/Tier in Notlage
Zugriffe 1040
Einsatzort Details

Brunnachweg 5, 9546 Bad Kleinkirchheim
Datum 01.10.2021
Alarmierungszeit 16:55 Uhr
Einsatzende 19:30 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 35 Min.
Alarmierungsart Sirene
Einsatzleiter Michael Sappl
Mannschaftsstärke 14
eingesetzte Kräfte

Feuerwache Bad Kleinkirchheim
Feuerwehr Spittal an der Drau
    Fahrzeugaufgebot   RLFA 3000  KRFS  KLFA Mantra
    Technischer Einsatz

    Einsatzbericht

    Am 01. Oktober 2021 gegen 16:52 Uhr wurde der Kommandant der Feuerwehr Bad Kleinkircheim von einem Landwirt darüber informiert, dass eine Kuh in seine Güllegrube gestürzt ist.

    Der Kommandant alarmierte daraufhin über die LAWZ die Feuerwehren Bad Kleinkirchheim und Spittal an der Drau mit dem SRFK und dem Tierrettungsset.

    Kurze Zeit nach der Alarmierung machten sich fünf Einsatzfahrzeuge zur Einsatzstelle nach St. Oswald auf.

    Die Kuh war sichtlich geschockt in der ca. 1 m hoch gefüllten Güllegrube gefangen.

    Mittels zwei Druckbelüftern wurde Frischluft in die Grube geblasen, um mögliche Gefahren durch Atemgifte auszuschließen.

    Der Landwirt und ein beherzter Feuerwehrmann stiegen in die Grube hinab. Unter schwierigen Bedingungen konnte die Kuh nach einiger Zeit eingefangen und zu einer Öffnung in der Decke der Grube geführt werden.

    Nach dem Anlegen von zwei Hebebändern wurde die Kuh mittels Kran des SRFK Spittal an der Drau erfolgreich aus der Grube gerettet. Die Kuh blieb bei dem Vorfall glücklicherweise unverletzt.

    Neben den Feuerwehren Bad Kleinkirchheim und Spittal an der Drau stand auch ein Tierarzt im Einsatz.

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder

     

    FF Bad Kleinkirchheim. © Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz

    Feuerwehr intern - Login

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.