To Top
 

Brand in Wohnhaus

Brandeinsatz > Wohngebäude
Zugriffe 1443
Einsatzort Details

Drosselweg, 9546 Bad Kleinkirchheim
Datum 27.10.2021
Alarmierungszeit 04:39 Uhr
Alarmierungsart Sirene
Einsatzleiter Michael Sappl
Mannschaftsstärke 16
eingesetzte Kräfte

Feuerwache Bad Kleinkirchheim
Feuerwehr Patergassen
    Feuerwehr St. Peter ob Radenthein
      Fahrzeugaufgebot   RLFA 3000  DLK 23/12  TLFA 2000  KRFS
      Brandeinsatz

      Einsatzbericht

      Am Mittwoch, den 27.10.2021 um 04:39 Uhr wurde die Feuerwehr Bad Kleinkirchheim per Sirenenalarm (B 2, Brand Kamin/Rauchfang) in den Drosselweg alarmiert.

      Entsprechend der Einsatzmeldung rückte die Feuerwehr Bad Kleinkirchheim mit RLFA 3000, DLK 23/12, TLFA 2000 und KRFS zum Einsatzort aus. Während der Anfahrt hat sich ein Atemschutztrupp ausgerüstet.

      An der Einsatzstelle konnte ein ausgedehnter Zwischenwandbrand im Bereich einer Feuerstätte im Erdgeschoß festgestellt werden. Das gesamte Gebäude war sehr stark verraucht. Personen waren glücklicherweise keine mehr im Gebäude, jedoch war der Hund der Familie im verrauchten Obergeschoß eingeschlossen.

      Aufgrund der Schadenslage wurde vom Einsatzleiter die Nachalarmierung der Feuerwehren St. Peter ob Radenthein und Patergassen veranlasst.

      Nach Befehl des Einsatzleiters drang Atemschutztrupp RLFA 3000 Bad Kleinkirchheim in das Obergeschoß zur Rettung des Hundes vor. Der Hund konnte rasch gefunden und ins Freie gebracht werden.

      Nach der Tierrettung wurde die Brandbekämpfung eingeleitet. Für diesen Zweck wurden die im Bereich der Feuerstätte befindlichen Wände unter Einsatz von Rettungssäge und Wärmeildkamera geöffnet und der vorhandene Brand abgelöscht.

      Parallel wurden im Außenbereich eine weitere Löschleitung aufgebaut, um einen möglichen Brandübergriff auf die Außenhüllte des Gebäudes bzw. das angebaute Carport zu verhindern.

      Zwei Druckbelüfter und eine Zubringleitung vom Hydrant zum RLFA 3000 Bad Kleinkirchheim wurden durch die Kräfte der Feuerwehr Bad Kleinkirchheim in Stellung gebracht bzw. aufgebaut.

      Atemschutztrupp LFA St. Peter fungierte als Ablöse des Atemschutztrupp RLFA 3000 Bad Kleinkirchheim. Atemschutztrupp TLFA 2000 Patergassen stand als Rettungstrupp in Bereitschaft.

      Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehrkräfte konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und somit ein größerer Schaden, insbesondere der Brand des gesamten Gebäudes, verhindert werden.

      Glücklicherweise kamen bei dem Brandereignis keine Personen zu Schaden. Entgegen den gesetzlichen Vorschriften waren im Gebäude keine Heimraumelder verbaut. Die schlafenden Personen wurden nur durch Zufall auf den Brand aufmerksam. Der Hund ist wohlauf.

      Neben den Feuerwehren Bad Kleinkirchheim, St. Peter ob Radenthein und Patergassen stand die Polizei im Einsatz.

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder

       

      FF Bad Kleinkirchheim. © Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz

      Feuerwehr intern - Login

      Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.